ferienhaus kroatien ferienwohnungen istrien

Informationen Istrien: Ortsbeschreibung Fazana

FAZANA ist ein Fischerort mit Hafen im südwestlichen Teil der Westküste Istriens am Kanal von Fazana, 8 km nordwestlich von Pula; 2716 Einw.

Der Ort liegt im niedrigen Küstenbereich, ist aber vom Meer durch die vorgelagerte Inselgruppe Brioni gut geschützt. Die Hügel im Inland mit Obstgärten, Weinbergen und Olivenhainen sind besonders malerisch; in der Landschaft überwiegen Kiefernwälder.

Die Eliaskirche aus dem 6. Jh. wurde auf den Grundmauern eines spätantiken Landhauses errichtet. Die einschiffige Kirche der Muttergottes von Karmel wurde im 14. Jh. erbaut; sie birgt gut erhaltene Fresken aus dem 15. Jh. Die Pfarrkirche der hll. Kosmas und Damian ist ein erweitertes gotisches Bauwerk mit Fragmenten von Fresken aus der Renaissance in der Sakristei aus dem 16. Jh. Das Gemälde Das letzte Abendmahl ist ein Werk von Juraj Ventura (1578) aus Zadar. – In der Bucht Ribnjak (Valbandon-Florianum), 2 km südlich von Fazana, wurden Überreste eines Landhauses aus dem 1. Jh. mit üppigen Mosaiken entdeckt.

Einst war Fazana ein Fischerhafen am gleichnamigen Kanal, heute ist es ein Fremdenverkehrsort, der dadurch bekannt geworden ist, daß man von dort per Schiff den Nationalpark Brijuni erreichen kann. Der Ort ging als Hafen von Brijuni zur gleichen Zeit wie die Inselgruppe in die Geschichte ein. In der Umgebung von Fazana gibt es viele Wein- und Obstgärten, deren malerisches Aussehen dem Ort eine mediterrane Stimmung verleiht.

Veranstaltungen: Sardinenfest (im Juli), Nacht von Fazana (im August).

Und hier können Sie sich das neueste Exemplar der Adria-Zeitung ansehen.